Main Page
History
Restoration
Jeep Assembly
Finished Jeep in Detail
Front und Heckansicht
Seitenansicht
Windschutzscheibe
Motorraum
Innenansicht
Technical Details
G503 Jeep Locator
WEB Links
Oldtimerversicherung
Treffen Termine
Impressum
     
 


Frontansicht

Willys Overland Jeep MB Stamped Grill


Willys Overland Jeep MB Motorhaube Haubenhölzer und Air Deflector Schrauben Slotted Round Head Machine Screw Haubenhölzer in dieser Ausführung
 Holz und Gewebe, wurden im März
 1943 mit MB218344 eingeführt. Diese
 dienten als Auflage, wenn die Wind-
 schutzscheibe umgeklappt ist.
 Die Ausführungen davor waren ganz
 aus Holz bzw. aus grünem Gummi.
 Schrauben für den Air Deflector unter
 der Motorhaube.
 Obwohl der Air Defelctor mit dem
 Wechsel vom Slat Grill auf den 
 gepressten Grill eigentlich seine
 ursprüngliche Aufgabe verloren hatte,
 wurde dieser jedoch noch bis Ende
 1943 verbaut.
Willys Overland Jeep MB Habuenhölzer Holz und Gewebeauflage 

Willys Overland Jeep MB originale Haubenhaken und CTR Schrauben Halter CTR markierte Schrauben bei den
 Haken der Motorhaube und
 Windschutzscheibe.
 Die Haken haben mit einer Ölbohrung
 versehen. Weiterhin sind diese nicht
 ganz rund, die Seite welche der
 Haube zugewandt ist, ist flach.

Willys Overland Jeep MB Frame Horn Zinc Data Plate Fahrgestellnummer orignal ist vorhandenWillys Overland Jeep MB Beleuchtungseinrichtung mit Tarnscheinwerfer
 Gewebeeinlagen zwischen Kühlergrill
 und Kotflügel (anti-sqeak)
Willys Overland Jeep MB C-B Corcoran Brown Scheinwerfer Sealed Beam  CB Corcoran-Brown
 Sealed Beam Scheinwerfer
 CB Corcoran-Brown Tarnlicht
 umgebaut als Blinker. In 1945 wurden
 diese ebenfalls vom Hersteller Yankee
 verbaut.
Willys Overland Jeep MB C-B Corcoran Brown Tanrlicht Blackout Drive Light
Willys Overland Jeep MB C-B Corcoran Brown Tarnlicht Tarnscheinwerfer Blackout LightWillys Overland Jeep MB Tarnlichthalter Blackout Light Halter mit EC markierten Schrauben 
 CB Corcoran Brown Tarnlicht auf dem
 Kotflügel.
 Das Blackout Dirve Light wurde ab
 MB163750 im August 1942 in die
 Serienproduktion eingeführt.
 Black Out Dirve Light Halter mit
 EC markierten Schrauben und
 Sternunterlegscheiben.


Willys Overland Jeep MB Kühlergrill Front Framehorns Frontbumper

 Die Schrauben für die Verkabelung 
 der Scheinwerfer waren nicht
 lackiert. Der Kühlerfilz, orignal war es
 ein Gewebe mit Pferdehaar, wurde
 mit runden Metallheftklammern
 befestigt.
Willys Overland Jeep MB Stamped Grill Staple Metallklammer Kühlerfilz 
Willys Overland Jeep MB Federschäkel Bushing Federschäkel Buchsen mit Schmier-
 nippel zum Einschrauben, standard
 nach April 1943, vorher waren die
 Schmiernippel eingepresst.
 Heutige Repros haben weder die
 Markierungen noch die Vertiefung.


Heckansicht

Willys Overland Jeep MB Reservekanister und Ersatzrad
 Bei dem Ersatzradhalter handelt es
 sich um den so genannten Two
 Stud Carrier mit separater Stütze.
 Dieser hat im Oktober 1943 den
 Three Stud Carrier abgelöst.

 Das Ersatzrad war ab Werk nicht
 montiert sondern lag hinten im
 Fahrzeug. Diese wurde wohl erst
 nach dem Transport zum
 Bestimmungsort montiert.
 Dieser Umstand erklärt vermutlich
 auch die Diskussion über die
 richtige Montage der Reserverad
 Halteplatte. Die meisten Fotos und
 sogar Abbildungen in technischen
 Manuals zeigen die Platte montiert
 wie hier abgebildet, was aber wohl 
 nicht dem Konstrukteursgedanken
 entsprach. Laut einer originalen
 Zeichnung wäre es richtig die Platte  
 anders herum zu montieren.
Willys Overland Jeep MB Ersatzrad Ersatzradhalter Spare Wheel Two Stud Carrier
Willys Overland Jeep MB C-B C-B Corcoran Brown Rückleuchte Refelectoren mit roten Grotelite 100 EinsätzenWillys Overland Jeep MB Reservekanister Halter 42-B-22590
 Reservekanister Halter Standard ab
 Willys MB217309 März 1943.
 42-B-22590
 JARVIS CUTTING TOOLS INC.


Link Reservekanister im Detail

Ab Werk wurde der Jeep ebenfalls ohne Reservekanister ausgeliefert. Die   Fahrzeuge wurde erst später beim Quartermaster Corps damit ausgestattet.  

In WWII Kanistern ist U.S.A (United States Army) später nur noch U.S. eingeprägt, weiterhin QMC (Quartermaster Corps), das G steht für Gasoline. ICC-5 auf der Unterseite (Intersate Commerce Commission), die 5 steht für die Spezifikation des Metallbehälters.                                                           20 (Liter) 5 1/4 (Gallonen) 43 (Herstellungsjahr)



Willys Overland Jeep MB Handgriff  Grab Handle mit EC SchraubenWillys Overland Jeep MB Trailer Coupling Socket Anhänger Steckdose Warner
 CB Corcoran Brown Rückstrahler
 Gehäuse mit originalen Grotelite 100
 Reflektoren in rot.
 CB Corcoran Brown Rückleuchten in
 diese wurden die Blinker integriert.
 Der Hersteller der Rückleuchten war
 ab 1945 ebenfalls Yankee.
 Die Anhängersteckdose wurde im
 Juli 1942 standard.
 Oben zu erkennen der Bolzen für den
 Schutz der Anhängersteckdose 
 (Trailer Socket Cover) welcher im
 Staukasten mittels Flügelschraube
 befestigt ist.
Willys Overland Jeep MB Rear Bumper Stoßstange mit AA SchraubenWillys Overland Jeep MB Pintel Hook Pintle Anhängerkupplung Hakenkupplung Cast Iron T60A T60X

Die Anhängerkupplung ist T60A und T62X markiert und wurde aus Guss bis April 1945 verbaut. Danach wurde diese aus gepressten und verschweißten Stahlteilen hergestellt. Frühe Anhängerkupplungen hatten die Bezeichung STEEL oder STL im Guss.

                       Willys Overland Jeep MB Pintel Hook Anhängerkupplung CTR Schrauben Safety Chain Eye Trailer Auge Öse für Anhänger Sicherungskette                            


Willys Overland Jeep MB Wiring Loom Kabelbaum Tail Light RearWillys Overland Jeep MB Trailer Socket Cover Bolt
 Zwischen Rahmen und Body befand
 sich an jeder Auflagefläche zur
 Verschraubung ein gummiertes
 Gewebepad.
 Oben im Bild der unterer Bolzen im
 Radhaus zur Fixierung des Trailer
 Socket Covers. Dieser Bolzen hat kein
 Gewinde.